BKJ 

  






bkj.de
PARTIZIPATIONSTAGUNG - NACHRICHTEN >>
/// Zehntausende demonstrieren gegen Nationalismus und für Kunst- und Meinungsfreiheit

19.05.2019 12:00 - 00:00 Bundesweit

Eine Woche vor der Europawahl sind gestern zehntausende Menschen in vielen deutschen Städten auf die Straße gegangen, um ein Zeichen gegen Nationalismus zu setzen. Die BKJ hat gemeinsam mit dem Deutschen Kulturrat und vielen weiteren Akteuren der Zivilgesellschaft zu den Demonstrationen aufgerufen.

Demonstration „Ein Europa für alle – Deine Stimme gegen Nationalismus“ am 19. Mai 2019 in Berlin mit der BKJ-Vorsitzenden Susanne Keuchel. Foto: BKJBei der Auftaktkundgebung auf dem Alexanderplatz in Berlin hielt die BKJ-Vorsitzende Prof.in Dr.in Susanne Keuchel eine Rede. Keuchel ist auch Präsidentin des Deutschen Kulturrats. Darin sagte sie:

„Die Aufklärung wurde in Europa geboren. Aufklärung, Kunst- und Meinungsfreiheit sind untrennbar miteinander verbunden! Heute müssen wir immer mehr feststellen, dass Menschen sich zwar auf die Aufklärung berufen, aber zutiefst intolerant sind, Kunst- und Meinungsfreiheit einschränken! Menschen diskriminieren, die anders aussehen, die anders glauben, die anders sprechen, andere Meinungen vertreten. Dieser Intoleranz treten wir entschieden entgegen! Wir wollen ein aufgeklärtes Europa, in dem kulturelle Vielfalt geachtet wird und in dem unterschiedliche Lebensentwürfe ihren Platz haben.

Lasst uns darum gemeinsam für ein Europa der Demokratie, ein Europa der kulturellen Vielfalt und ein Europa der Kunst- und Meinungsfreiheit streiten! Geben wir den Demokraten in Europa unsere Stimme, die für diese gemeinsamen Werte eintreten! Wir können Kultur in Europa gestalten!“

Weitere Informationen

Vollständige Rede von Susanne Keuchel auf der Website des Deutschen Kulturrats

424 mal gelesen


nach oben | zurück
Diversität anerkennen
Inklusion umsetzen
Zusammenhalt stärken
Seite drucken | PDF der Seite erstellen | Seite empfehlen deliciousWhatsapp | Kontakt | Sitemap | Impressum | Datenschutz