BKJ 

  






bkj.de
PARTIZIPATIONSTAGUNG - NACHRICHTEN >>
/// Jugend- und Familienministerkonferenz stimmt für Kinderrechte ins Grundgesetz



Die Jugend- und Familienministerkonferenz (JFMK) hat sich am 17. Mai 2019 einstimmig für die Aufnahme von Kinderrechten ins Grundgesetz ausgesprochen.

Bei ihrem Treffen in Weimar verständigten sich die Jugend- und Familienminister aller 16 Bundesländer darauf, die Kinderrechte im Grundgesetz zu verankern. Damit sollen die Interessen der Kinder stärker bei staatlichen Entscheidungen berücksichtigt werden. Das Vorhaben steht im Koalitionsvertrag der Bundesregierung und eine Arbeitsgruppe soll bis Ende des Jahres Vorschläge für eine Verfassungsänderung ausarbeiten.

Im Anschluss an die Sitzung begrüßte der schleswig-holsteinische Familien- und Jugendminister Heiner Garg  den einstimmigen Beschluss der Jugend- und Familienministerkonferenz (JFMK) und betonte: „Das ist ein deutliches Votum für die Stärkung von Kindern in Deutschland. Ich freue mich über den einstimmigen Beschluss, der einen wichtigen Impuls für den laufenden Prozess auf Bundesebene geben wird. Es ist Zeit, dass Kinderrechte ins Grundgesetz kommen!“ Schleswig-Holstein hatte den Antrag gemeinsam mit anderen Ländern gestellt.

BKJ: Kinderrechte im Grundgesetz sind Voraussetzung für gerechte Teilhabe

Die BKJ unterstützt die Forderung nach der Aufnahme der Kinderrechte ins Grundgesetz, um Teilhabe, Schutz und Förderung junger Menschen nachhaltig zu stärken. Kinderrechte sind unveräußerliche Grundrechte. „Wir wollen, dass Kinder als gleichwertige Mitglieder in allen Bereichen unserer Gesellschaft anerkannt werden“, sagt die BKJ-Vorsitzende Prof.in Dr.in Susanne Keuchel. „Es muss oberstes Gebot gesamtstaatlichen Handelns sein, vollumfängliche Teilhabegerechtigkeit für alle Kinder in Deutschland herbeizuführen und zu sichern. Bis heute fehlt es an politischen Strategien und adäquaten Maßnahmen, um dies für alle Kinder sicherzustellen. Hier besteht dringender Handlungsbedarf!“

Weitere Informationen

Jugendhilfeportal: „Jugend- und Familienministerkonferenz stimmt für Kinderrechte ins Grundgesetz“

Presseinformation der BKJ: „Kinderrechte im Grundgesetz sind Voraussetzung für gerechte Teilhabe alle Kinder in Deutschland“ vom 22.05.2019

110 mal gelesen


nach oben | zurück
Diversität anerkennen
Inklusion umsetzen
Zusammenhalt stärken
Seite drucken | PDF der Seite erstellen | Seite empfehlen deliciousWhatsapp | Kontakt | Sitemap | Impressum | Datenschutz