PARTIZIPATIONSTAGUNG - NACHRICHTEN >>
/// Fonds Soziokultur: Offene Ausschreibung und Innovationspreis zum Thema „Heimat“



Für die Projektförderungen stehen im zweiten Halbjahr 2018 zirka 450.000 Euro zur Verfügung. Ein Teil davon wird an Projekte vergeben, die sich mit dem Leitthema „Heimat“ befassen. Die Bearbeitung des Leitthemas kann sich doppelt lohnen. Denn dieses Jahr wird zusätzlich zu den Fördermitteln wieder der Innovationspreis Soziokultur vergeben, der mit 10.000 Euro dotiert ist. Die Antragsfrist endet am 2. Mai 2018.

Was heißt „Heimat“ heute und wie kann dieser Begriff mit neuem Leben gefüllt werden? Wie gelingen Prozesse der Be-Heimatung mit soziokulturellen Mitteln? Was bedeutet „Heimat“ in Zeiten der Migration, der Globalisierung und der Digitalisierung? Gibt es Heimat auch im Internet? Wie gelingt der Umbau der Welt in Heimat? Kulturelle Initiativen und Einrichtungen, die sich mit diesen und ähnlichen Fragen künstlerisch auseinandersetzten möchten, sind aufgerufen, sich um Projektmittel zu bewerben.

Der andere Teil der Fonds-Mittel wird weiterhin an Projekte aus dem vielfältigen Spektrum soziokultureller Arbeit vergeben, die sich zwar nicht ausdrücklich dem Leitthema widmen, aber auch Modellcharakter haben. Sie sollen neue Praxis- und Aktionsformen in der Soziokultur entwickeln und erproben – als Beispiel für andere Akteure und Einrichtungen. Damit regt der Fonds Soziokultur einen bundesweiten Wettbewerb um die besten Projektideen an. Offenheit ist gefragt, Freude am Experimentieren und Gestalten, Neugierde und die Bereitschaft, sich auf unbekanntes Terrain zu begeben.

Kulturelle Initiativen, Zentren und Vereine sind aufgerufen, Anträge für das zweite Halbjahr 2018 bis zum 2. Mai 2018 zu stellen. Es gilt das Datum des Poststempels.

 

Das Kuratorium des Fonds entscheidet am 25. und 26. Juni 2018 abschließend über die eingegangenen Anträge. Die Projekte dürfen nicht vor Mitte Juli 2018 beginnen.

Beratung

An einer Antragstellung Interessierte haben die Möglichkeit, sich im Vorfeld von Kirsten Witt beraten zu lassen:


GrundsatzreferatKirsten Witt

Kirsten Witt
Grundsatzreferentin
02191.794-380
k.witt(at)bkj.de


Weitere Informationen

Allgemeine Projektförderung

Innovationspreis Soziokultur

9237 mal gelesen