BKJ 

  






bkj.de
CHRISTOPH LUTZ-SCHEURLE >>
Foto: Hanna Lippmann

Dr. Christoph Lutz-Scheurle studierte Kulturwissenschaften und ästhetische Praxis sowie Creative and Performing Arts an der St. Johns University of York/England. 1999 gründete er mit Christian Kumm und Bettina Land das Performance-Ensembles 3%XTRA! und realisierte vor, während und nach dem Studium zahlreiche freie szenische Projekte in unterschiedlichen Zusammenhängen und Konstellationen als Schauspieler, Dramaturg und Theater- und Medienpädagoge. Von 2003 – 2006 war er Promotionsstipendiat der Universität Hildesheim und wurde 2007 mit einer Arbeit über die Theatralität deutschen Bundeskanzler im Fernsehen promoviert. Von 2009 – 2012 war er wissenschaftlicher Mitarbeiter für Theorie und Praxis der szenischen Darstellung am Institut für Medien und Theater an der Stiftung Universität Hildesheim und vertrat von Oktober 2012 bis August 2013 die Professur für Ethik und Bildung an der Fachhochschule Dortmund. Seit September 2013 ist er ordentlicher Professor für Kulturwissenschaften mit dem Schwerpunkt Kunst und Teilhabe am Fachbereich Angewandte Sozialwissenschaften der Fachhochschule Dortmund.

 


Beitrag zur Tagung

Freitag, 13. November, 17.00 Uhr: DEBATTE 4 >> Politische Partizipation als Kunst? Ästhetische Praxis als Interventionsstrategie

> mehr



nach oben | zurück
Diversität anerkennen
Inklusion umsetzen
Zusammenhalt stärken
Seite drucken | PDF der Seite erstellen | Seite empfehlen deliciousWhatsapp | Kontakt | Sitemap | Impressum | Datenschutz